Lesen Teil 2

Deine Übersicht:

Lernraum für´s Kind

6 Meilensteine

0% bearbeitet


Es gibt einige kleine Zungenbrecher, die zu Beginn des Leselernprozesses nicht so einfach zu erlesen sind. Deren Aussprache wird dein Kind hier in diesem Meilenstein systematisch Schritt für Schritt lernen. Das sind Wörter mit einer sogenannten Konsonantenhäufung z. B. Brille, planen, Knoten.

Nun kann dein Kind schon sehr viele Worte eigenständig lesen. In diesem Meilenstein schauen wir uns noch besondere Laute (sp, st, sch, ch, ck, h, ß, tz, ng, nk, qu) an und üben auch deren sichere Aussprache. Mit Hilfe der Silbenmethode ist es deinem Kind nun möglich, jede Geschichte bzw. jeden Text zu lesen. Damit es ein fließendes und geschmeidiges Lesen wird, müsst ihr regelmäßig üben. Das ist wie bei mir mit dem Stricken - ich beherrsche die Maschen, muss aber erstmal mindestens einen drei Meter langen Schal gestickt haben, bis man von einer gleichmäßigen Maschenführung sprechen kann. Die Technik ist eine Sache, die Übung eine andere. Ein kleiner Tipp: Viele Kinder wollen nicht so gerne vorlesen. Vielleicht hat dein Kind ein kleines Geschwisterchen oder ein Haustier. Du kannst es schmackhaft machen, und fragen, ob dein Kind so etwas vorlesen würde. Ganz ohne einen Erwachsenen im Raum.

Ein wichtiger Faktor beim Vorlesen von Geschichten ist die Betonung. Diese wird maßgeblich von den Satzzeichen gesteuert. Hier in diesem Meilenstein schauen wir uns die Satzschlusszeichen an und was diese mit der Stimme beim Lesen machen.

So mache ich es in der Schule und so kannst du es auch zu Hause arrangieren. Plant gemeinsam eine Buchpräsentation - vielleicht für Oma und Opa. Lasse dein Kind ein Buch aussuchen. Bei der Buchpräsentation wird zunächst der Titel und Autor genannt. Dem folgt eine kurze Zusammenfassung der ersten Inhalte. Dann wählt dein Kind eine Stelle im Buch aus, die besonders spannend oder prägend im Buch ist und liest diese (nach mehrmaligem vorherigem Üben) laut und mit Betonung vor.

Hier lernt dein Kind das verstehende Lesen. Kann dein Kind am Ende eines Buches sicher den Inhalt angeben? Lass dein Kind ein Buch lesen und stelle danach Fragen zum Inhalt. 90% der Kinder, die nach diesen 13 Meilensteinen Lesen lernen, entwickeln eine Freude daran und lesen gerne und selbständig Bücher. Doch was ist, wenn das bei deinem Kind nicht der Fall ist? Gebe nicht auf. Ermutige dein Kind zum Lesen. Probiert verschiedene andere Textformen (z. B. Comics) und Bücher aus. Besucht eine Bibliothek. Lese regelmäßig vor. Bücher der Form „Erst ich ein Stück dann du“ eignen sich sehr gut. Dabei liest auch dein Kind immer wenige einfache Sätze der Geschichte. Gerne kann man auch eine kleine Leseraupe mit Perlen anfertigen. Pro gelesenes Buch gibt es eine Perle und bei 10 Perlen kann sich dein Kind eine gemeinsame Aktivität aussuchen. Mehr dazu findest du unter „Weiterführende Ressourcen“.

zum Lernraum

Hier findest du Antworten auf häufige Fragen und Probleme beim Lesenlernen.

Los geht´s:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Pen
>